Archiv Leitlinien "Wettenberg-hilft" Steuerungsgruppe Spendenkonto Sport und Flüchtlinge Schulbesuch in Hessen Wir suchen! Ich möchte helfen! Ich habe abzugeben! Informationen Angebote Für Flüchtlinge Veranstaltungshinweise Downloads Pressespiegel Kontakt

24.11.2015

24.11.2015

Holzpavillons werden in den Ortsteilen aufgebaut

Wettenberg bekommt drei Gemeinschaftunterkünfte für Asylbewerber. Das steht fest. Anfang Dezember werden die Holzpavillons durch eine heimische Firma in den drei Ortsteilen Krofdorf-Gleiberg, Wißmar und Launsbach aufgestellt. Am 23. Dezember müssen die Häuser fertig sein. Bis zum Ende des Jahres werden die ersten Asylbewerber die Unterkünfte beziehen. Da bleibt wenig Zeit. Gestern Abend fand dazu eine Bürgerversammlung in der Mehrzweckhalle in Krofdorf-Gleiberg statt. 200 Wettenberger waren gekommen. Und sie hatten Fragen. In Launsbach macht man sich Sorgen um die Tiere, die dort im Kuhgraben (so nennt sich dort der Standort) leben. Die Leute wurden einfach nicht gefragt, sagte ein Bewohner. Der Kuhgraben sei das dunkelste Loch dort. Viele Ängste und Vorbehalte haben die Bürger. Einen Anwohner stört der Lärm, den jetzt schon die Baumaschinen verursachten. Wer übernehme eigentlich die Kosten, wenn der Putz von den Wänden kommt? Ob man nicht einen Zaun erreichten könnte, damit die Tiere geschützt seien. Auch die Kosten waren Thema. Viele Besucher wollten aber auch wissen, wie man helfen kann. Viel Beifall bekam ein Herr für seine Worte: „Wir sind in Wettenberg in der Lage, diese Menschen, die zu uns kommen, aufzunehmen und willkommen zu heißen.“ Weiterer Bericht folgt. (ija)/ Foto: Jachmann

Gießener Anzeiger, 24.11.2015